Sonntag, 19. Januar 2014

Der Shit-Storm gegen Tyler Oakley - meine Meinung.

Heute ein etwas anderer Post als gewöhnlich. Mehr Text, weniger Bilder - mehr Gedanken.

Als ich gestern Nacht heimkam schaute ich noch kurz auf mein iPhone bevor ich schlafen ging und entdeckte eine Nachricht meiner Schwester. "Oh no poor Tyler!!!"

Um vorerst alles aufzuklären. Wer ist eigentlich Tyler Oakley? 

Tyler Oakley, geboren am 22 März 1989 in Jackson, Michigan, U.S.A. ist ein sehr bekannter Youtuber, der sich vor allem in der Schwulen-Szene einen großen Namen gemacht hat. Angefangen in 2007 hat er bis heute eine riesen Fangemeinde auf Youtube, Twitter und Facebook erreicht. Alleine auf Youtube hat er sage und schreibe über drei Millionen Subscriber. Unteranderem ist Tyler auch dafür bekannt ein großer Fan der Teenie-Pop-Gruppe One Direction zu sein. (Wenn ihr mehr lesen und über ihn erfahren wollt auf Wikipedia gibt's die Fakten.) Ich für meinen Teil: Ich schaue auch wenn ich selber nicht schwul bin die Videos von Tyler gerne an. Für mich ist das nichts anderes als ein Blog in Video Form (-> Vlog!) den er führt und ich finde es interessant und lustig zu sehen was er macht und ihm zuzuhören. Es ist nicht jedermanns Ding aber ich mag es :)

Um mein Hauptanlass für diesen Post kurz zu fassen: 
Der offensichtlich sich als schwul bekennender Tyler hatte gestern einen Tweet von Liam (Ein Mitglied der Band 1D) missverstanden und ihn als homophob interpretiert, wobei dieser doch nicht so gemeint war. Tyler tweetete, dass er enttäuscht sei von Liam, weswegen aus dem ganzen ein Streit zwischen den beiden entstand. Dieser führte wiederum zu einem riesen großen Shitstorm gegen Tyler. Eine der beliebtesten Hashtags zur Zeit auf Twitter ist #DirectionersWantTylerOakleyDead. 



Leute ganze ehrlich, da kommt's mir hoch. Weil jemand etwas missverstanden hat und sich dafür eingesetzt hat droht man ihm mit dem Tod? 
Diese Leute die so etwas bringen, egal ob anonym oder nicht, schreiten mit solchen Aussagen in meinen Augen eine Grenze und zwar nicht nur so ein bisschen. Das geht zu weit. Denn es gibt wirklich Leute die psychisch labil sind und auf Grund solcher Drohung es ernsthaft in Betracht ziehen sich umzubringen oder es gar wirklich tun. Ich würde nicht mal im Traum auf die Idee kommen jemanden so etwas auf die Nase zu binden!
Im Fall von Tyler ist das ganze noch intensiver meiner Meinung nach weil er in der Öffentlichkeit steht und den Shitstorm in einer vielfachen Überdosis abkriegt im Gegensatz zu Leute die vielleicht an einer Schule gemobbt werden von ein Paar Klassenkameraden. Klar, er steht in der Öffentlichkeit und muss so oder so mit der Meinung aller klar kommen, aber ich glaube auf so etwas ist man nie vorbereitet.



Menschen können so grausam sein, Worte können so viel anrichten und viele denken nicht nach bevor sie den Mund aufmachen. Eins der Probleme ist auch diese totale Anonymität, die man online hat. Das verleitet Leute dazu die grausamsten Sachen zu sagen, die sie in einem persönlichen Gespräch niemals über die Lippen bringen würden. Sind wir Menschen den wirklich böse wenn es keine Gesetze und grenzen gibt?  Fangen wir wirklich an uns wie Tiere zu zerfleischen?

Ich schäme mich für diese Menschen, die es schaffen solch einen Hass anzuschüren.

Wie würdet ihr euch fühlen wenn ihr plötzlich wegen einem Fehler, den ihr begangen habt, Todesdrohungen kriegt und nicht nur eine sondern im totalen Überfluss, so dass ihr euch nicht mal mehr davor retten könnt? Ihr könntet euch entschuldigen, aber die Leute würden immer weiter auf dich einhacken mit hasserfüllten Nachrichten?

Ich finde das ist ein Anlass für alle um mal in sich zu gehen und ein bisschen nachzudenken. Klar steht nicht jeder von uns in der Öffentlichkeit aber es kann trotzdem jeden von uns mal treffen. Wie würdet ihr damit umgehen? Könntet ihr das überhaupt? Was wäre eure Reaktion? Oder könntet ihr auch so fies und verletzend zu einem eurer Mitmenschen sein? 

Niemand ist perfekt, weder du noch ich - oder Tyler! Wir alle machen Fehler. Accept it or not. So viel dazu...
Und wie Tyler jetzt so schön sagen würde: Have a great life! :)
x


Das Lied von Our Last Night hat mich berührt als ich es gehört habe. Es geht genau um das Thema was ich anspreche.
This song for Our Last Night somehow touched me when I heard it because they sing about exactly the topic I'm writing about.

EN: Todays topic on the blog is a bit different than usual.
Last night when I came home from a bar with my friends my sister texted me with "oh poor Tyler!!!"

Let me first tell you who Tyler is:
Tyler Oakley, born on March 22nd 1989 in Jackson, Michigan; U.S.A. is a famous Youtuber known for being an advocate of the gay community. He started v-logging in 2007 and since the has built up a huge fan base counting over three million subscribers alone on Youtube! Tyler is also known for bring a huge fan of the teen-pop-band One Direction. I really enjoy watching his daily videos and hearing what he has to say even though I'm not gay. For me this is just another form of blogging but more interesting :) If you want to know more about him feel free to read more on Wikipedia or on his social platforms listed above in the German text!

So here is now the reason for my post today:
Yesterday Tyler criticized Liam, a member of 1D on Twitter for tweeting something that in his eyes was homophobic. This started a fight between the both of them which lead to a huge shit storm against Tyler, who obviously had misinterpreted the tweet. Currently one of the most popular hashtags on  Twitter is #DirectionersWantTylerOakleyDead.

Seriously? This just shocks me. I can't believe how mean and cruel people can become! And he just made a mistake, a small mistake. It sort of breaks my heart to read such hateful comments. And one of the worst things is that these people who write such things can do so completely anonymously. In the internet there aren't really any rules which makes it really easy for one to release such hateful comments without having to suffer criticism themselves. They start acting like animals.
Are we humans actually evil without any rules and boundaries? Is this really our true face? 

I am deeply ashamed of those who behave like this and spread hate on purpose.

I think this is a reason for all of us to think about this phenomena called "cyber bullying". How would you deal with this? Could you even deal with all the shit even when you're almost drowning in it? 

Nobody is perfect. Neither you nor I am, even Tyler isn't, we all make mistakes. Deal with it!
An now as Tyler would say: I wish you all a great life!
x


Kommentare:

  1. Ich habe davon gar nichts mitbekommen und war sehr überrascht darüber, als ich gerade deinen Post gelesen habe.
    Persönlich liebe ich Tyler Oakley's videos. Missverständnisse sind blöd, und er hat ja selbst getweetet, dass er verwirrt ist. (auch enttäuscht). Zurzeit habe ich auch Probleme mit Missverständnissen und es ist sicher schlimmer, wenn man nicht nur von einigen wenigen Personen "Hass" verspürt sondern von hunderten...
    Ich hoffe, dass die beiden das klären und somit auch versuchen den Fans zu erklären =)

    AntwortenLöschen
  2. Ich finds interressant, dass du auch mal über sowas schreibt und ich kann das ganze jett auch nicht nachvollziehen...

    AntwortenLöschen
  3. ich find es echt heftig, was in den Leuten vor geht, ok tyler hat was missverstanden, aber das heißt nicht das die Fans von 1D ihn jetzt morddrohungen senden müssen.

    AntwortenLöschen
  4. Gut ist, daß Od-fans kleine Mädchen sind, die keine Gefahr darstellen. Das erinnert mich an Mittermeier, der einst zum Spaß sagte, Katzen könne man an die Wand werfen, wenn sie schreien, anders als Kinder. Fand ich lustig, mehr nicht. Nichts besonderes; er hat aber Todesdrohungen bekommen. Wahrscheinlich nicht von Teenagern.

    AntwortenLöschen